Ship from Store mit Datalogic Memor K

Ware scannen mit dem InStore Assistant und Datalogic Memor K

Mit der Softwarelösung Ship from Store von Bütema besteht die Möglichkeit, dass Ware direkt von einer Filiale an den Endkunden, aber auch an das Lager oder eine andere Filiale versendet werden kann. Bestellungen können über den Onlineshop, dem InStore Assistant oder an einem Self Service Terminal ausgelöst werden. Dabei kann eine BI darüber entscheiden, wo der Versandauftrag ausgelöst werden soll.

Dieser Omnichannelprozess bedeutet demnach auch einen großen Schritt in Richtung Same Day Delivery. Außerdem werden Retail Stores gleichzeitig auch Warenlager. Um diese Herausforderung bewältigen zu können, bedarf es jedoch sowohl zuverlässiger Software wie auch passender Hardware.

Der Memor K von Datalogic ist als Allrounder hierfür bestens geeignet. Vom Inventurprozess über die Verkaufsunterstützung bis zur Warenannahme und Einlagerung vereinfacht er sämtliche Datenerfassungsprozesse. Der leistungsstarke 2 GHz Octa-Core Prozessor in Kombination mit 3 GB RAM Speicher sorgt dabei für schnelle Abläufe. Außerdem ist er mit einer 8MP Kamera ausgestattet, was die bildliche Kommunikation mit dem Kunden oder dem Headquarter erleichtert.

Softwareseitig bildet der InStore Assistant alle für den Vorgang nötigen mERP Prozesse ab. Aufträge zur Kommissionierung werden als Push-Nachrichten an die Mitarbeiter in der Filiale verschickt, die die Ware versenden soll. Direkt im ISA können die Artikel damit nun reserviert und ausgebucht werden. Die benötigten Versandunterlagen werden mit einem Knopfdruck gedruckt, ebenso wie die Paketaufkleber. Auch eine entsprechende E-Mail an den Empfänger wird automatisch generiert.

Ware scannen mit dem InStore Assistant und Datalogic Memor K

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Datalogic entstanden.

Sie möchten mehr über Ship from Store, Omnichannel oder Memor K erfahren? Dann schreiben Sie uns:

Scroll to Top